Sägeblatt für die Kreissäge: das sollten Sie wissen für die Metallarbeitung

Das optimal passende Sägeblatt für die Kreissäge ist entscheidend dafür, wie gut Ihre Säge arbeitet und wie sauber der Schnitt gelingt. Sie benötigen immer ein Sägeblatt, das passend zum Baumaterial ist sowie zu Ihrer Säge passt: Ob Holz, Metall oder Kunststoff, es gibt für alle Werkstoffe das passende Sägeblatt für Kreissägen. Für die Metallverarbeitung finden Sie sowohl spezielle Sägen als auch exakt passende Sägeblätter im Handel. Hier erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf achten sollten, woran Sie ein Sägeblatt erkennen, das speziell für die Metallverarbeitung gedacht ist, und was dieses von anderen unterscheidet.

Welche Sägeblätter für Kreissägen gibt es?

Die verschiedenen Sägeblätter für Kreissägen unterscheiden sich durch zahlreiche Kriterien. Dazu zählen die folgenden:

  • die Größe
  • die Anzahl und Stellung der Sägezähne
  • die maximale Schnittgeschwindigkeit
  • das zu verarbeitende Material

Darüber hinaus gibt es jeweils spezielle Sägeblätter für Holz, Kunststoff und Metall. Für die Metallverarbeitung sollten Sie unbedingt zu einem speziellen Metall-Sägeblatt greifen. Sägeblätter für die Holzbearbeitung weisen häufig eine für das harte Material zu geringe Stabilität auf und können so bereits nach wenigen Anwendungen unbrauchbar werden.

Woran erkennt man Sägeblätter für die Metallbearbeitung?

Sägeblätter für die Metallbearbeitung zeichnen sich durch ihre hohe Leistungskraft und lange Haltbarkeit aus. Meist handelt es sich dabei um Hartmetall-Blätter, die so robust sind, dass sie auch sehr harte Materialien mühelos durchdringen. Wie viele Sägezähne das Sägeblatt haben sollte, hängt von der Dicke des Materials ab. Je dicker das Metallwerkstück, desto weniger Zähne sind notwendig. Auch die Größe des Sägeblatts sollten Sie abhängig vom Werkstoff auswählen. Sie beeinflusst allerdings auch die Schnittgeschwindigkeit: Je kleiner das Sägeblatt, desto schneller können Sie damit arbeiten.

Worauf sollten Sie achten, wenn Sie ein Sägeblatt für die Kreissäge kaufen möchten?

Das Sägeblatt für die Kreissäge muss immer passend zur Säge ausgewählt werden. Hier kommt es zum einen auf den Bohrdurchmesser an: Die gängigsten Bohrungen haben einen Durchmesser von 22 und 30 Millimeter. Ein Blick in die Anleitung Ihrer Säge hilft dabei, den korrekten Durchmesser herauszufinden, wenn Sie unsicher sind. Zum anderen sollten Sie für die Metallverarbeitung auf eine möglichst hohe Materialqualität achten. Mit Markenprodukten sind Sie in dieser Hinsicht meist auf der sicheren Seite. Die Anzahl der Zähne ist zum einen für die Dicke des Materials interessant, zum anderen erzielen Sie mit weniger Zähnen einen gröberen und mit mehr Zähnen einen feineren Schnitt. Sägeblätter mit weniger Zähnen erlauben zudem ein höheres Arbeitstempo.