Multieffektgeräte für Gitarren & Bässe

Sound kreieren wie die Stars: Multieffektgeräte für Gitarren und Bässe

Dank des Einsatzes der Multieffektgeräte für Gitarren und Bässe schöpfen Sie aus der kompletten Vielfalt des individuellen Sounds. Sowohl Gitarren-Effekte als auch Bass-Effekte erfüllen grundsätzlich den Sinn, für den besonderen Klang zu sorgen, der weit über die eigentlichen Möglichkeiten des Verstärkers hinausgeht. Unterschieden wird dabei zwischen den sogenannten Raumeffekten wie Hall, Chorus, Delay und den klangbestimmenden Komponenten wie Overdrive, Distortion und Co., die dem jeweiligen Instrument seinen speziellen Charakter verleihen.

Wie werden Gitarren-Effekte für größtmögliche Kreativität eingesetzt?

Während Gitarristen damit häufig für einen breiten Klangteppich sorgen, nutzen Bassisten die vorhandenen Möglichkeiten eher sparsam und verwenden hauptsächlich Kompressoren, die den tiefen Tönen mehr Druck an die Hand reichen oder störende bis brummende Frequenzen reduzieren. Multieffekte kombinieren die unterschiedlichsten Einzeleffekte und werden von zahlreichen Herstellern mit jeweils eigener Sound-Philosophie angeboten. Viele der Geräte bieten zudem den Vorteil von internen Speaker-Simulationen, sodass ein separater Instrumentenverstärker unnötig ist. Die Multieffektgeneratoren liefern nahezu authentischen Sound und werden direkt an das Mischpult angeschlossen. Der Verstärker dient in dieser Konstellation als Monitor.

Wie lassen sich Multieffektgeräte transporttauglich verpacken und pragmatisch mit Strom versorgen?

Die Bodeneffekte wollen selbstverständlich transport- und bühnentauglich verstaut werden. Sinnvolle Lösungen für diese Anforderungen sind Cases für Effektgeräte für Gitarren & Bässe – idealerweise in Hauben-Form. Der Vorteil dieser Variante ist, dass die einzelnen Komponenten auf der Bodenleiste fest verbaut und komplett verkabelt werden. Im Einsatz on Stage wird lediglich der Deckel abgenommen. Der Gitarrist oder Bassist geht mit einem einzigen Instrumentenkabel in das erste Gerät und das Komplettsignal wird vom letzten Effekt der Reihe an den Verstärker ausgegeben. Noch besser, zumal der Originalsound des Instrumentes weniger beeinflusst wird: Die Leiste wird unmittelbar mit dem Effekteinschleifweg des Verstärkers verkabelt. Entsprechende Netzteile für die Effektgeräte entdecken Sie ebenfalls neu und gebraucht bei eBay. Häufig werden die Effekte mit kurzen Kabeln gepatcht und zentral mit Spannung versorgt.