Hilfe
Hilfe
Themensuche ThemensucheTipps
Geben Sie hier ein Thema ein

Grundsatz zum eBay-Käuferschutz

 

 

Allgemein

Der eBay-Käuferschutz sichert den Käufer ab, wenn ein gekaufter Artikel nicht ankommt („Artikel nicht erhalten“), ein erhaltener Artikel erheblich von der Beschreibung des Verkäufers abweicht oder der Käufer nach einer Rückgabe keine oder eine nicht vollständige Rückerstattung erhält.

Dieser Schutz wird von der eBay Marketplaces GmbH, Helvetiastrasse 15/17, 3005 Bern, Schweiz angeboten.

Antrag auf eBay-Käuferschutz stellen

Der Käufer muss innerhalb des unten angegebenen Zeitraums eine Rückgabeanfrage öffnen oder einen nicht erhaltenen Artikel direkt bei eBay melden. Schrittweise Anleitungen hierzu finden Sie unter Hilfe, wenn Ihr Artikel nicht ankommt oder Rückgabe eines Artikels gegen eine Rückerstattung.

Nachdem eine Anfrage geöffnet wurde, hat der Verkäufer 3 Werktage Zeit, dem Käufer mit einer Lösung zu antworten. Wenn der Verkäufer keine Lösung anbietet oder der Käufer mit der Lösung unzufrieden ist, kann der Käufer den eBay-Käuferschutz in Anspruch nehmen, indem er eBay einschaltet.

Wenn der Käufer nicht innerhalb von 30 Tagen nach dem Melden des Problems an den Verkäufer einen eBay-Käuferschutz-Antrag stellt, wird die Anfrage automatisch geschlossen.

Der Käufer kann nur einen Antrag je Transaktion stellen. Ein Antrag unter dem eBay-Käuferschutz kann mehrere Artikel abdecken, z.B. wenn der Käufer 3 Artikel erworben, aber 2 davon nicht erhalten hat.

  • Für nicht erhaltene Artikel und Artikel, die nicht der Beschreibung entsprechen, gilt
    Ein Käufer muss das Problem innerhalb von 30 Tagen an den Verkäufer melden. Die Frist beginnt nach Ablauf des bei eBay angezeigten Lieferdatums.

  • Für Probleme bei Rückgaben gilt
    Rückgabeanfragen müssen vom Käufer innerhalb von 30 Tagen nach dem bei eBay angezeigten Lieferdatum gestellt werden bzw. innerhalb der vom Verkäufer gewährten Rückgabefrist, sofern diese länger ist.
    Wenn ein Artikel mit Sendungsverfolgung an den Verkäufer zurückgeschickt wird, hat der Verkäufer ab dem Zustelldatum 2 Werktage Zeit, eine Rückerstattung zu veranlassen. Tut er das nicht, kann der Käufer innerhalb von 10 Werktagen, nachdem der Zeitraum für die Rückerstattung abgelaufen ist, einen eBay-Käuferschutz-Antrag stellen.

Wann greift der eBay-Käuferschutz?

Wenn ein eBay-Käuferschutz-Antrag gerechtfertigt ist, erhält der Käufer den vollen Kaufpreis und die ursprünglichen Versandkosten zurück (Versandkosten für die Rücksendung werden nicht erstattet). Berechtigte Artikel werden auf der Artikelseite mit dem eBay-Käuferschutz-Zeichen gekennzeichnet. Hier gelten die Richtlinien des Grundsatzes zum eBay-Käuferschutz.

Abgesicherte Zahlungsmethoden

Der eBay-Käuferschutz gilt für Artikel, die mit folgenden Zahlungsarten bezahlt wurden:

  • PayPal

  • Kreditkarte

  • Google Pay

  • Apple Pay (über die eBay-App auf dem iPhone/iPad und die mobile Website von eBay auf dem iPhone)

Beim Kauf des Artikels muss der Käufer die Zahlung des gesamten Kaufpreises in einer einzigen Zahlung geleistet haben (keine Raten, kein Bargeld, keine Anzahlungen, keine Einlagen, kein Zahlungsaufschub).

Ausnahmen – vom eBay-Käuferschutz ausgeschlossene Artikel

Grundsätzlich ist der Erwerb der meisten Artikel abgesichert, es gelten jedoch folgende Ausnahmen:

  • Erwerb von Immobilien (einschließlich Wohnimmobilien)

  • Erwerb von Unternehmen oder Unternehmensteilen (einschließlich Gegenstände und Forderungen, die Teil eines Geschäfts oder einer Firmenübernahme sind)

  • Fahrzeugkäufe (einschließlich Motorfahrzeuge, Motorräder, Flugzeuge und Boote)

  • Käufe von individuell erstellten Artikeln (es sei denn, es wird beanstandet, dass sie nicht erhalten wurden)

  • Käufe von immateriellen oder digital gelieferten Artikeln

    • NFTs (Digitale Ware) einschließlich physischer Gegenstände, die mit NFTs kombiniert oder an ihnen befestigt sind
  • Dienstleistungen

  • Käufe von Maschinen der verarbeitenden Industrie

  • Zahlungsmitteläquivalente (einschließlich Gutscheine, Prepaid-Karten und Reisetickets)

  • Artikel, die vom Käufer nach der ursprünglichen Lieferung an eine andere Adresse weitergeleitet wurden

Geltungsbereich – Abdeckung durch den eBay-Käuferschutz

Der Käufer kann vom eBay-Käuferschutz in folgenden Fällen profitieren:

  • Artikel nicht erhalten
    Wenn der Käufer einen Artikel nicht erhalten hat, muss er eine Anfrage stellen, um den nicht erhaltenen Artikel zu melden. Der Verkäufer sollte sich um die Anfrage des Käufers kümmern und Angaben zur Sendungsverfolgung machen, Aktualisierungen zur Lieferung des Artikels bereitstellen oder innerhalb von 3 Werktagen eine Rückerstattung veranlassen. Wenn das Problem nicht gelöst wurde und der Käufer den eBay-Käuferschutz in Anspruch nimmt, fordert eBay den Verkäufer auf, den Nachweis einer erfolgreichen, zeitgerechten Lieferung an die Adresse des Käufers, die bei der Kaufabwicklung angegeben wurde, gemäß diesem Grundsatz vorzulegen. Kann die erfolgreiche Lieferung nicht nachgewiesen werden, erhält der Käufer eine Rückerstattung des vollen Kaufpreises und der ursprünglichen Versandkosten.
    Der eBay-Käuferschutz greift nicht in Fällen, in denen ein Artikel nach der Zustellung verloren ging oder beschädigt wurde (z.B. wenn er vom Ablageort des Pakets gestohlen wurde).

  • Artikel entspricht nicht der Angebotsbeschreibung
    Der eBay-Käuferschutz schützt den Käufer, wenn ein zugestellter Artikel erheblich von der Artikelbeschreibung abweicht. In diesem Fall muss der Käufer eine Anfrage senden, um den Artikel zurückzugeben. Alle Bilder, die einer Rückgabeanfrage beigefügt werden, müssen für den Grund der Rückgabe relevant sein. Der Verkäufer ist dazu angehalten, innerhalb von 3 Werktagen auf die Beschwerde des Käufers einzugehen und einen Lösungsvorschlag zu machen, z.B. indem er eine Rücknahme akzeptiert bzw. einen Ersatzartikel oder eine Rückerstattung anbietet. In einigen Fällen akzeptiert eBay die Rückgabeanfrage automatisch im Namen des Verkäufers. Wenn der Käufer mit dem Lösungsvorschlag des Verkäufers unzufrieden ist, kann er den eBay-Käuferschutz in Anspruch nehmen.
    Wenn eBay eingeschaltet wurde, kann eBay den Käufer nach stichhaltigen Beweisen fragen, um den Antrag prüfen zu können, und der Käufer muss die erforderlichen Beweise innerhalb der Frist vorlegen. Wenn eBay es anfordert, muss der Käufer den Artikel auf eigene Kosten zurückschicken und einen ausreichenden Zustellnachweis entsprechend diesem Grundsatz an eBay erbringen.

  • Keine Rückerstattung trotz Ausübung des Widerrufsrechts
    Der eBay-Käuferschutz schützt den Käufer, wenn dieser sein Widerrufsrecht gemäß der Widerrufsbelehrung des Verkäufers ausgeübt hat, jedoch keine fristgerechte Rückerstattung erhalten hat oder der Rückerstattungsbetrag nicht korrekt ist.

Folgende Bedingungen müssen für eine Entscheidung zugunsten des Käufers erfüllt sein:

  • Das Angebot des Verkäufers enthält Rücknahmebedingungen, und der Käufer macht von seinem Rücktrittsrecht Gebrauch.

  • Der Käufer hat über den eBay-Rückgabeprozess eine Rückgabe angefragt. Zu diesem Zweck muss der Käufer sich bei seinem eBay-Konto anmelden und eine Rückgabe über www.ebay.ch starten (Rückgabeanfrage).

  • Die Rückgabeanfrage muss innerhalb der in den Rücknahmebedingungen des Verkäufers angegeben Frist gestellt werden.

  • Der Käufer ist verpflichtet, den Artikel in unverändertem Zustand an die in der eBay-Rückgabeanfrage angegebene Adresse zurückzusenden.

  • Der Käufer muss den Artikel im Rückgabeprozess bei eBay als versendet markieren, sofern dem Käufer diese Option zur Verfügung steht, oder auf Anfrage bestätigen, dass der Versand innerhalb des angegebenen Rückgabezeitraums veranlasst wurde und die Sendungsverfolgung hinzufügen. eBay kann vom Käufer einen Zustellnachweis der Rücksendung entsprechend diesem Grundsatz verlangen.

Wenn der Käufer einen Artikel zurückgesendet hat, hat der Verkäufer ab dem Zustelldatum 2 Werktage Zeit, eine Rückerstattung zu veranlassen. Tut er das nicht, kann der Käufer innerhalb von 10 Werktagen nach Ende der Frist für die Rückerstattung eBay einschalten und einen Antrag auf Käuferschutz stellen.

Zustellnachweis

Der vom Verkäufer oder Käufer zu erbringende Nachweis einer erfolgreichen, zeitgerechten Lieferung muss alle der folgenden Anforderungen erfüllen:

  • die Sendungsnummer des Versandanbieters, die vor dem bei eBay angezeigten Lieferdatum auf der Website hochgeladen wurde

  • der Lieferstatus „Zugestellt“ (oder die Entsprechung, je nach Land, in das der Artikel geliefert wurde)

  • Datum der Lieferung

  • Adresse des Empfängers - Für Verkäufer muss die Adresse des Empfängers mindestens die Postleitzahl (oder internationale Entsprechung) aufweisen, die der Adresse des Käufers auf der Seite „Einzelheiten zum Kauf“ entspricht. Für Käufer muss bei einer Rückgabe mindestens die Postleitzahl (oder internationale Entsprechung) sichtbar sein, die der Adresse des Verkäufers entspricht, die eBay in den Einzelheiten zur Rückgabe angegeben hat.

  • Für den Verkäuferschutz ist ein Nachweis für die Zustellung gegen Unterschrift erforderlich, wenn der Gesamtbetrag der Bestellung (Artikelpreis plus Versandkosten plus Steuern) CHF 700,00 oder mehr beträgt.

  • Für den Käuferschutz bei einer Rückgabe ist ein Nachweis für die Zustellung gegen Unterschrift erforderlich, wenn der Gesamtwert des zurückgegebenen Artikels CHF 700,00 oder mehr beträgt.

Mehr erfahren über Anforderungen für Empfangsbestätigung durch Unterschrift.

Käufer und Verkäufer gewähren eBay das Recht, in ihrem Namen auf die Versandinformationen des genutzten Versandunternehmens zuzugreifen, um den Versand eines Artikels zu prüfen.

Wenn der Käufer einen Artikel zurücksendet, der anders als beschrieben ist oder weil er von seinem Widerrufsrecht Gebrauch macht und er hierfür ein vom Verkäufer zur Verfügung gestelltes Rücksendeetikett ohne Sendungsverfolgung nutzt, ist der Käufer nicht verpflichtet, einen Zustellnachweis zu erbringen.

Rücksendung an den Verkäufer

Wenn der Käufer den Artikel an den Verkäufer zurückgeben muss, um den eBay-Käuferschutz in Anspruch nehmen zu können, gilt Folgendes:

  • Der Käufer ist verpflichtet, die Ware in unverändertem Zustand zurückzusenden und ist für den etwaigen Wertverlust eines Artikels verantwortlich, wenn dieser Wertverlust aus einem Umgang resultiert, der nicht für die Überprüfung der Qualität und Funktionsweise des Artikels erforderlich ist. Wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind, kann dies dazu führen, dass der Verkäufer den Betrag des Wertverlustes abzieht und nur eine Teilrückerstattung vornimmt. Mehr dazu erfahren Sie im Grundsatz zum Zustand zurückgegebener Artikel.

  • Der Verkäufer ist verpflichtet, die Rückgabe an die von eBay in den Rückgabedetails angegebene Adresse zu akzeptieren.

  • Falls der Artikel nicht der Beschreibung des Angebots entspricht, sind die Kosten für den Rückversand vom Verkäufer zu tragen.

Die Rücksendekosten können der Rechnung des Verkäufers separat hinzugefügt werden, wenn:

  • der Verkäufer den Käufer ermächtigt hat, ein eBay-Rücksendeetikett zu verwenden

  • eBay dem Käufer ein Rücksendeetikett zur Verfügung stellte, weil der Verkäufer keine Rücksendeart angegeben hatte

Wenn ein Artikel nicht zurückgegeben wird

Wir können dem Käufer eine Rückerstattung gewähren und vom Verkäufer eine Rückerstattung verlangen, ohne dass der Käufer den Artikel zurückgeben muss, wenn der Artikel nicht mit dem Angebot übereinstimmt:

  • Der Verkäufer hat nicht auf eine Rückgabeanforderung geantwortet, eine Rückgabeanforderung nicht akzeptiert oder kein Rücksendeetikett oder eine andere Rücksendeart bereitgestellt.

  • Der Standort des Artikels wurde falsch angegeben.

  • Es ist gefährlich oder unrechtmäßig, den Artikel zurückzugeben. 

  • Der Artikel hat keinen Wert mehr.

Fristgerechte Beantwortung von Anfragen durch den Käufer

Der Käufer muss auf von eBay gestellte Fragen zu seinem Anspruch auf eBay-Käuferschutz fristgerecht antworten. eBay kann einen Antrag ablehnen, wenn der Käufer nicht innerhalb der gesetzten Frist antwortet. Unter besonderen Umständen kann eBay diese Frist verlängern.

Einbehaltene Zahlungen und Rückerstattungen

Einbehaltene Zahlungen

Wenn ein Käufer angibt, dass er einen Artikel nicht erhalten hat, wenn er eine Rückgabe angefragt hat oder wenn bei einem Transaktionsproblem Maßnahmen durch eBay eingeleitet werden, kann die Auszahlung des Verkäufers entsprechend den Nutzungsbedingungen für die Zahlungsabwicklung einbehalten werden.

Rückerstattungen

Wenn Ihr Antrag auf eBay-Käuferschutz gerechtfertigt ist, wird Ihnen der Kaufpreis einschließlich der ursprünglichen Versandkosten an die ursprüngliche Zahlungsmethode zurückerstattet. Wenn wir nicht in der Lage sind, die Rückerstattung an die ursprüngliche Zahlungsmethode des Käufers zu senden, können wir die Rückerstattung über eine andere Methode vornehmen.

Anwendung von Wechselkursen auf Rückerstattungen

Wenn sich ein Käufer bei der Kaufabwicklung entscheidet, die Währungsumrechnung von eBay zu nutzen, indem er auswählt in seiner Landeswährung zu bezahlen, wird bei der Rückerstattung der gleiche Wechselkurs zugrunde gelegt.

eBay deckt keine Verluste ab, die einem Käufer aus Schwankungen der Wechselkurse entstehen, die von der Bank, dem Kreditkartenaussteller oder dem Zahlungsdienstleister auf die Rückerstattung angewendet werden. Käufer sollten die Währungsumrechnungsrichtlinien ihres Kreditkartenausstellers, Zahlungsdienstleisters oder ihrer Bank überprüfen, um Informationen über die Wechselkurse zu erhalten, die für Rückerstattungen in Fremdwährung gelten.

Weitere Informationen zu Rückerstattungen finden Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Zahlungsabwicklung.

Entscheidungen von eBay über Käuferschutzanträge

eBay bewertet alle Anträge zum eBay-Käuferschutz unter Berücksichtigung der hier festgelegten Richtlinien. Die Entscheidung, ob dem Käufer eine Rückerstattung gewährt wird, liegt bei eBay.

Käufer und Verkäufer haben die Möglichkeit, innerhalb von 30 Tagen Einspruch gegen die Entscheidung zu erheben, wenn sie neue Nachweise vorlegen.

Wenn ein eBay-Käuferschutzfall vom Käufer geschlossen wurde, kann er nicht wieder geöffnet werden. Die gesetzlich und/oder vertraglich festgelegten Rechte von Käufer und Verkäufer sind nicht vom eBay-Käuferschutz beeinflusst und bleiben vom eBay-Käuferschutz getrennt.

eBay handelt nicht als Vertreter des Käufers, des Verkäufers oder des Zahlungsempfängers.

Keine mehrfache Rückerstattung

Wenn der Verkäufer dem Käufer den Kaufpreis und die Versandkosten zurückerstattet oder der Käufer und Verkäufer sich auf eine Teilrückerstattung einigen, kann der Käufer keine Rückerstattung von eBay beanspruchen.

Käufer können nicht mehr als eine Lösungsmethode verwenden, um ein Recht auf Rückerstattung geltend zu machen. Wenn ein Käufer eine Rückerstattung oder eine Rückbelastung von seinem Zahlungsdienstleister (Bank, Kreditkarte oder PayPal) beantragt, besteht kein Anspruch auf eine Rückerstattung über den eBay-Käuferschutz und alle offenen eBay-Käuferschutzfälle für dieselbe Transaktion werden sofort geschlossen.

Betrügerische Forderungen und missbräuchliches Käuferverhalten

Käufer, die Fälle zu betrügerischen Zwecken öffnen oder an missbräuchlichen Aktivitäten beteiligt sind, die im Grundsatz zu missbräuchlichem Käuferverhalten beschrieben sind, haben keinen Anspruch auf den eBay-Käuferschutz. In diesem Zusammenhang sind u.a. die folgenden Aktivitäten verboten:

  • Absprache zwischen Käufer und Verkäufer, dass der Verkäufer einen geringeren Artikelwert angibt, sodass Zollabgaben gespart werden

  • Einleiten einer Rückbelastung, obwohl bereits eine Rückerstattung erhalten wurde

  • Behaupten, dass ein Artikel nicht erhalten wurde, obwohl der Artikel nachweislich an die Adresse zugestellt wurde, die auf der Seite mit den Einzelheiten zum Kauf angegeben ist

  • Fälschlicherweise behaupten, dass ein Artikel erheblich von der Beschreibung abweicht

  • Doppeltes Öffnen von Fällen, um andere Käuferschutzprogramme zu nutzen

  • Der Käufer gibt einen anderen als den ursprünglich erhaltenen Artikel zurück

  • Der Käufer nutzt oder beschädigt einen Artikel und gibt ihn dann zurück

Zusätzlich zu den Konsequenzen, die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen beschrieben sind, behalten wir uns das Recht vor, einzelne Nutzer auf unbestimmte Zeit von der Nutzung des eBay-Käuferschutzes auszuschließen und andere Sanktionen anzuwenden, die wir möglicherweise für notwendig halten. Dies kann Verwarnungen, Einschränkungen in der Möglichkeit eines Käufers, bei eBay Rückgaben oder Rückerstattungen anzufordern, und die Sperrung eines eBay-Kontos einschließen. In diesen Fällen können Käufer natürlich immer noch eine Rückgabe außerhalb von eBay beantragen.

Internationale Transaktionen

Wenn Verkäufer eine internationale Versandoption (z.B. weltweiten Versand) anbieten oder in ihren Einstellungen internationalen Versand nicht ausschließen, kann dies dazu führen, dass der Käufer die Kaufabwicklung auf einer anderen eBay-Website als der Website abschließt, auf der das Angebot erstellt wurde. Käufer und Verkäufer unterliegen dem Grundsatz zum eBay-Käuferschutz oder anderen Grundsätzen zum Käuferschutz (sofern verfügbar) der Website, auf der der Käufer die Kaufabwicklung abgeschlossen hat. Auf welcher eBay-Website der Artikel eingestellt wurde oder der Käufer oder Verkäufer sich angemeldet hat, spielt in diesem Zusammenhang keine Rolle.

Mehr zum Thema internationales Verkaufen finden Sie im Grundsatz zum internationalen Einstellen von Angeboten bei eBay.

Verfügbarkeit des eBay-Käuferschutzes

eBay behält sich das Recht vor, den eBay-Käuferschutz eigenständig und ohne Angabe von Gründen zu ändern oder aufzuheben. Falls eBay den eBay-Käuferschutz aufhebt, werden alle offenen Anträge noch bis zur endgültigen Entscheidung abgewickelt.

Der Käuferschutz ist auf folgenden eBay-Websites verfügbar:

eBay Money Back Guarantee:

eBay-Käuferschutz:

eBay Customer Guarantee:

Kundenservice

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen weiter.

 Kontakt

eBay-Community

Profitieren Sie von den Erfahrungen anderer Mitglieder. 

Fragen stellen, Lösungen finden und Diskussionen verfolgen in den Hilfeforen